Bridgeclub München-Planegg e.V.

BBO - Ergebniseinsicht


Privatscore

(Bilder können Sie anklicken, um sie auf einer eigenen Seite zu vergrößern.)

Das Ergebnis unserer BBO Clubturniere rufen Sie wie bisher auch über die Spielorte Heide-Volm und Max-Weber-Platz ab. Das Ergebnis entspricht der Anzeige aus BBO. Angezeigt werden die BBO Benutzernamen. Sie können diese Ansicht auch in BBO unter "Verlauf" abrufen.

Die erste Ansicht entspricht ihrem Privatscore.
Ein Vorteil des Online-Spiels: Sie können die Reizung und das Abspiel nachvollziehen. Das können Sie für den eigenen Tisch und das eigene Spiel, aber auch für jeden beliebigen anderen Tisch machen. Dazu klicken Sie auf den Linke "Movie".

Bild zur Reizung No: Die Nummer des Boards
Time: Zu dieser Zeit wurde das Board gespielt
North/South/East/West: Die Benutzernamen der Spieler, die das Board gemeinsam am Tisch gespielt haben.
Result: Der gespielte Kontrakt mit Ergebnis.
In Kurzschreibweise [Kontrakt][Position des Alleinspielers (Ost=E)][Ergebnis].
"A==" in diesem Fall konnte das Board wegen Zeitüberschreitung nicht zu Ende gespielt werden.
Points: Die Anschrift in Punkten.
Score: Der Prozentsatz, den Sie für dieses Board im Vergleich zu den anderen Spielern bekommen haben. Bei anderen Turnierformen kann hier auch eine Angabe in IMPs stehen.
Movie: Über diesen Link können Sie die Hand im Detail betrachten. Verteilung, Reizung und Abspiel sind abrufbar.
Traveller: Der Boardzettel mit den Anschriften der anderen Tische.


Abspiel - Movie

Bild zur Reizung Diese Ansicht erhalten Sie, wenn Sie auf dem Privatscore oder auf dem Boardzettel auf den Link "Movie" klicken.
Im unteren Bereich gibt es mehrere Button, über die Sie das Abspiel steuern und nachvollziehen können.
Wer noch tiefer einsteigen möchte, probiere einmal die Button GIB und Play aus.
GIB: Die Karten der Hand, die an der Reihe ist, werden durch Analyse bewertet. Durch rote/grüne Zahlen und Gleichheitszeichen an jeder Karte wird aufgezeigt, welches Spiel zum Erfolg oder zum Misserfolg führt.
Play: Sie können selbst entscheiden, welche Karte Sie legen wollen. Diese Funktion ist auch in Kombination mit GIB möglich.
GIB arbeitet nach dem Prinzip der Double-Dummy-Analyse, d.h. unter dem Wissen, wie die Karten verteilt sind.
Dieses ist noch kein Spielplan, den Sie unabhängig von dieser Analyse in jedem Fall machen sollten.


Boardzettel - Traveller

Bild zur Reizung Der Boardzettel mit allen Anschriften zu einer Hand, entspricht vom Aufbau der Tabelle des Privatscores.

Der Unterschied liegt in der ersten Spalte. Hier gibt NO den Tisch an und nicht die Boardnummer.

Über den Link "Movie" können Sie an dieser Stelle Reizung und Abspiel zu dieser Hand an einem anderen Tisch nachvollziehen.